iPhone rettet das Leben eines Erdbeben-Opfers in Haiti

Jan 23rd, 2010 | By | Category: cavo relativ

Es ist schon eine besondere Story:

Der amerikanische Filmemacher Dan Wooley (39) musste 65 Stunden in den Trümmern des Hotels Montana in Port-au-Prince auf Haiti ausharren, bis er gerettet wurde. Seine Verletzungen behandelte er selbst – mithilfe der Erste-Hilfe-App Pocket First Aid & CPR (2,99 €). Sie gab ihm auch den Tipp, nicht einzuschlafen, weil er dann einen Schock erleiden würde. Also stellte er sich alle 20 Minuten den iPhone-Wecker. Telefonieren war in den Trümmern nicht möglich, also schrieb er seine Gedanken für seine Frau und seine beiden Söhne in ein Notizheft. (via http://www.iphone-fan.de)

  • Share/Bookmark

Leave Comment